Ihre “Beratungs-Flatrate” - Ihr Image.

 

Hausverwaltung ist Vertrauenssache - auch bei der Akquise von

Neukunden.

Bitte versetzen Sie sich in die Situation eines Vermieters oder einer  Wohnungseigentümergemeinschaft auf der Suche nach einer kompetenten  Hausverwaltung: Hausverwaltungen gibt es zahlreich und im Internet sind diese jeweils  nur “einen Klick” voneinander entfernt. Es ist daher nur verständlich, dass Vermieter und  Wohnungseigentümergemeinschaften auf Qualifikationen achten. Neben der Berufsausbildung der in der potenziell künftigen Hausverwaltung tätigen  Personen spielen u. a. Berufserfahrung oder auch die Mitgliedschaft in einer  berufsständigen Vereinigung eine Rolle.  Rechtskenntnisse werden bei der Suche nach einer neuen Hausverwaltung  erfahrungsgemäß besonders hoch gewichtet: So bieten einige Rechtsanwälte neben ihrer  anwaltlichen Tätigkeit die Verwaltung von Immobilien an und sind damit oftmals in der  Akquise besonders erfolgreich.  Wenn Sie nicht selbst Rechtsanwalt sind, haben Sie somit gegenüber einem Rechtsanwalt  als Konkurrenten bei der Akquise von Neukunden einen erheblichen Nachteil. Wäre es für Sie interessant, diesen Nachteil weitgehend auszugleichen oder alternativ  gegenüber anderen Hausverwaltungen, welche ebenfalls den Vorteil einer  Anwaltszulassung nicht nennen können, einen solchen Wettberwerbsvorteil zu erhalten?

Hausverwaltung ist Rechtsanwendung.

Sowohl bei der Mietverwaltung, als auch bei der Verwaltung von  Wohnungseigentümergemeinschaften bewegt man sich als  Hausverwalter in einem  rechtlich komplizierten Terrain. Das Recht (Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht etc.)  spielt neben betriebswirtschaftlichen und teilweise technischen Kenntnissen bei der  Tätigkeit als Hausverwaltung eine hervorgehobene Rolle. Wer in rechtlichen Themen gut  beraten ist, profitiert mehrfach: Rechtssichere Hausverwaltung Vermeidung von Haftungsfällen Vorteile bei der Neukundenakqiuse

Zwei Fliegen mit einer Klappe: Rechtsberatung und Akquisevorteil

1. Wir bieten speziell für Hausverwaltungen den Service einer außerordentlich günstigen  monatlichen Beratungspauschale an. Das bedeutet für Sie: eine niedrige monatliche  Pauschale und damit kalkulierbare telefonische Erstberatung betreffend Ihre  immobilienrechtlichen Fragen. Die monatlichen Kosten liegen unterhalb der  Mitgliedsgebühren üblicher berufsständischer Vereinigungen und weit unter den Kosten im Einzelfall bezahlter anwaltlicher Beratungen. Wir arbeiten stets in jeder Stadt exklusiv  mit nur einem Beratungsmandanten zusammen, um Interessenkollisionen zu vermeiden.  2.   In einem Beratungsvertrag wäre unentgeltlich das Recht für Sie inbegriffen, auf unsere  exklusive Beratungskooperation (zum Beispiel auf Ihrer Website) deutlich sichtbar  hinzuweisen. Wir sind im immobilienrechtlichen Bereich sehr renommiert: „Top-Anwalt“  in der großen Anwaltsliste der Zeitschrift FOCUS, zahlreiche Interviews in Presse und  Fernsehen, Fachbuchveröffentlichungen und Vortragstätigkeit .  Mit dem Hinweis auf die exklusive Beratungskooperation mit uns verdeutlichen Sie, dass in ihrem Unternehmen die rechtliche Seite der Hausverwaltungstätigkeit auf hohem Niveau  abgedeckt ist. Dies können Sie auch grafisch hervorheben. Bei auftretenden rechtlichen Problemen wird die Befragung eines spezialisierten  Rechtsanwalts meist gescheut, weil schon eine einzelne Erstberatung oftmals bereits  Kosten in Höhe von Euro 190,-zzgl. MwSt. nach sich zieht. Bei häufigen Rechtsfragen  würden sich die Beratungskosten monatlich schnell entsprechend multiplizieren. Auch eine Abrechnung auf Stundenbasis führt schnell zu erheblichen Kosten. Spezialisierte Anwaltskanzleien berechnen in der Regel zwischen Euro 200,- und Euro 300,-pro Stunde. Andererseits besteht gerade im Immobilienbereich erheblicher Bedarf an rechtlicher  Beratung. Rechtliche Fehleinschätzungen können schnell zu Schadensersatzansprüchen der Auftraggeber führen. Dies gilt gleichermaßen für Hausverwaltungen, Bauunternehmen  oder Immobilienmakler.  Wir bieten Ihrem Unternehmen die Vorteile einer “Beratungs-Flatrate” zum monatlichen  Pauschaltarif:  Sie können innerhalb der Bürozeiten telefonisch oder per Email rechtlichen Rat bei  uns einholen: Beratung durch Spezialisten ohne bei jeder Frage Kosten abwägen zu  müssen. Es fällt keine aufwändige jeweilige Einzelbeauftragung einer Kanzlei an. So sparen  Sie Zeit. Für Sie entstehen planbare Kosten für das Geschäftsjahr, da keine  Einzelabrechnungen erfolgen, sondern die Kosten sich nach der vereinbarten  monatlichen Pauschale richten. Ein besonderer Vorteil liegt für Sie auch darin, dass Sie Rechtsprobleme Ihrer  Kunden mit uns abklären können. So können Sie im Rahmen Ihrer  Beratungstätigkeiten Kunden gegenüber rechtlich fundierte Auskünfte erteilen. Dies erhöht den Wert Ihrer Dienstleistung, stellt einen Kompetenzvorsprung gegenüber  Ihrer Konkurrenz dar und vermeidet Schadensersatzansprüche Ihnen gegenüber  wegen Falschberatungen. Durch den Hinweis auf die exklusive Beratungskooperation mit uns erhalten Sie  einen erheblichen Werbevorteil im Rahmen Ihres Außenauftritts (Website etc.). Sollte es nach Beratung durch uns im Einzelfall zu einem Rechtsstreit kommen, bitten wir  um Beauftragung einer Kanzlei bei Ihnen vor Ort.

Kosten:

Die monatliche Mindestvergütung für die externe Rechtsabteilung beläuft sich auf  lediglich pauschal Euro 39,- zzgl. MwSt. Hiermit sind pro Jahr drei telefonische  Erstberatungen abgegolten. Dies bedeutet für Sie eine Ersparnis von ca. 20% gegenüber  drei einzelnen Erstberatungen, welche in der Regel mit Euro 190,- pro Beratung berechnet werden. Selbstverständlich ist hierbei die Erlaubnis inbegriffen, auf die bei Ihnen vor Ort exklusive Beratungskooperation mit uns zum Beispiel auf Ihrer Website in Textform oder grafisch  hinzuweisen. Hierdurch dokumentieren Sie gegenüber potenziellen Neukunden, dass Sie  rechtliche Themen auf hohem Niveau begleiten können. Ein Hinweis auf Ihrer Website in grafischer Form könnte wie eines folgender Beispiele  aussehen: Sofern Sie die hier vorgeschlagenen Grafiken nicht oder nur teilweise verwenden  möchten, könnten Sie auf die exklusive Beratungskooperation etwa durch Übernahme  folgenden Textes hinweisen: Regional exklusive Beratungskooperation mit Anwaltskanzlei Wilke & Coll.:  „Top-Anwalt“ Anwaltsliste FOCUS zum Mietrecht Bekannt aus ARD, ZDF, RTL, Pro Sieben, FAZ, Capital, Wirtschaftswoche u.v.m. Autor mehrerer Fachbücher zum Immobilienrecht Fachanwälte für Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht Falls Sie nur das Logo verwenden und den Text separat hinzufügen möchten, können Sie  eine der folgenden Grafiken kopieren und bei sich einbinden:
069 91509920
Von der Zeitschrift FOCUS als “Top-Anwalt” empfohlen. Carsten Wilke 2014 + 2015 + 2016 + 2017
© 2013-2018 Carsten Wilke, Rechtsanwalt & Notar, Fachanwalt für Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht, Baurecht - Kanzlei für Immobilienrecht - Kanzlei: Opernplatz 4, 60313 Frankfurt am Main         Datenschutzerklärung

Ihre “Beratungs-Flatrate” -

Ihr Image.

 

Hausverwaltung ist Vertrauenssache - auch bei der

Akquise von Neukunden.

Bitte versetzen Sie sich in die Situation eines Vermieters oder  einer Wohnungseigentümergemeinschaft auf der Suche nach  einer kompetenten Hausverwaltung: Hausverwaltungen gibt  es zahlreich und im Internet sind diese jeweils nur “einen  Klick” voneinander entfernt. Es ist daher nur verständlich,  dass Vermieter und Wohnungseigentümergemeinschaften auf  Qualifikationen achten.  Neben der Berufsausbildung der in der potenziell künftigen  Hausverwaltung tätigen Personen spielen u. a.  Berufserfahrung oder auch die Mitgliedschaft in einer  berufsständigen Vereinigung eine Rolle.    Rechtskenntnisse werden bei der Suche nach einer neuen  Hausverwaltung erfahrungsgemäß besonders hoch gewichtet:  So bieten einige Rechtsanwälte neben ihrer anwaltlichen  Tätigkeit die Verwaltung von Immobilien an und sind damit  oftmals in der Akquise besonders erfolgreich. Wenn Sie nicht selbst Rechtsanwalt sind, haben Sie somit  gegenüber einem Rechtsanwalt als Konkurrenten bei der  Akquise von Neukunden einen erheblichen Nachteil.   Wäre es für Sie interessant, diesen Nachteil weitgehend  auszugleichen oder alternativ gegenüber anderen  Hausverwaltungen, welche ebenfalls den Vorteil einer  Anwaltszulassung nicht nennen können, einen solchen  Wettberwerbsvorteil zu erhalten?

Hausverwaltung ist Rechtsanwendung.

Sowohl bei der Mietverwaltung, als auch bei der Verwaltung  von Wohnungseigentümergemeinschaften bewegt man sich als   Hausverwalter in einem rechtlich komplizierten Terrain. Das  Recht (Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht etc.) spielt neben  betriebswirtschaftlichen und teilweise technischen  Kenntnissen bei der Tätigkeit als Hausverwaltung eine  hervorgehobene Rolle. Wer in rechtlichen Themen gut  beraten ist, profitiert mehrfach: Rechtssichere Hausverwaltung  Vermeidung von Haftungsfällen  Vorteile bei der Neukundenakqiuse 

Zwei Fliegen mit einer Klappe: Rechtsberatung und

Akquisevorteil

1. Wir bieten speziell für Hausverwaltungen den Service einer  außerordentlich günstigen monatlichen Beratungspauschale  an. Das bedeutet für Sie: eine niedrige monatliche Pauschale  und damit kalkulierbare telefonische Erstberatung betreffend  Ihre immobilienrechtlichen Fragen. Die monatlichen Kosten  liegen unterhalb der Mitgliedsgebühren üblicher  berufsständischer Vereinigungen und weit unter den Kosten  im Einzelfall bezahlter anwaltlicher Beratungen. Wir arbeiten  stets in jeder Stadt exklusiv mit nur einem  Beratungsmandanten zusammen, um Interessenkollisionen zu  vermeiden. 2. In einem Beratungsvertrag wäre unentgeltlich das Recht für  Sie inbegriffen, auf unsere exklusive Beratungskooperation  (zum Beispiel auf Ihrer Website) deutlich sichtbar  hinzuweisen. Wir sind im immobilienrechtlichen Bereich sehr  renommiert: „Top-Anwalt“ in der großen Anwaltsliste der  Zeitschrift FOCUS, zahlreiche Interviews in Presse und  Fernsehen, Fachbuchveröffentlichungen und  Vortragstätigkeit .  Mit dem Hinweis auf die exklusive Beratungskooperation mit  uns verdeutlichen Sie, dass in ihrem Unternehmen die  rechtliche Seite der Hausverwaltungstätigkeit auf hohem  Niveau abgedeckt ist. Dies können Sie auch grafisch  hervorheben. Bei auftretenden rechtlichen Problemen wird die Befragung  eines spezialisierten Rechtsanwalts meist gescheut, weil  schon eine einzelne Erstberatung oftmals bereits Kosten in  Höhe von Euro 190,-zzgl. MwSt. nach sich zieht. Bei häufigen  Rechtsfragen würden sich die Beratungskosten monatlich  schnell entsprechend multiplizieren.   Auch eine Abrechnung auf Stundenbasis führt schnell zu  erheblichen Kosten. Spezialisierte Anwaltskanzleien  berechnen in der Regel zwischen Euro 200,- und Euro 300,-pro  Stunde.  Andererseits besteht gerade im Immobilienbereich  erheblicher Bedarf an rechtlicher Beratung. Rechtliche  Fehleinschätzungen können schnell zu  Schadensersatzansprüchen der Auftraggeber führen. Dies gilt  gleichermaßen für Hausverwaltungen, Bauunternehmen oder  Immobilienmakler. Wir bieten Ihrem Unternehmen die Vorteile einer “Beratungs-   Flatrate” zum monatlichen Pauschaltarif:  Sie können innerhalb der Bürozeiten telefonisch oder  per Email rechtlichen Rat bei uns einholen: Beratung  durch Spezialisten ohne bei jeder Frage Kosten abwägen  zu müssen.  Es fällt keine aufwändige jeweilige Einzelbeauftragung  einer Kanzlei an. So sparen Sie Zeit. Für Sie entstehen planbare Kosten für das Geschäftsjahr,  da keine Einzelabrechnungen erfolgen, sondern die  Kosten sich nach der vereinbarten monatlichen  Pauschale richten.  Ein besonderer Vorteil liegt für Sie auch darin, dass Sie  Rechtsprobleme Ihrer Kunden mit uns abklären können.  So können Sie im Rahmen Ihrer Beratungstätigkeiten  Kunden gegenüber rechtlich fundierte Auskünfte  erteilen. Dies erhöht den Wert Ihrer Dienstleistung,  stellt einen Kompetenzvorsprung gegenüber Ihrer  Konkurrenz dar und vermeidet Schadensersatzansprüche   Ihnen gegenüber wegen Falschberatungen.  Durch den Hinweis auf die exklusive  Beratungskooperation mit uns erhalten Sie einen  erheblichen Werbevorteil im Rahmen Ihres  Außenauftritts (Website etc.).  Sollte es nach Beratung durch uns im Einzelfall zu einem  Rechtsstreit kommen, bitten wir um Beauftragung einer  Kanzlei bei Ihnen vor Ort.

Kosten:

Die monatliche Mindestvergütung für die externe  Rechtsabteilung beläuft sich auf lediglich pauschal Euro 39,-   zzgl. MwSt. Hiermit sind pro Jahr drei telefonische  Erstberatungen abgegolten. Dies bedeutet für Sie eine  Ersparnis von ca. 20% gegenüber drei einzelnen  Erstberatungen, welche in der Regel mit Euro 190,- pro  Beratung berechnet werden.  Selbstverständlich ist hierbei die Erlaubnis inbegriffen, auf  die bei Ihnen vor Ort exklusive Beratungskooperation mit uns  zum Beispiel auf Ihrer Website in Textform oder grafisch  hinzuweisen. Hierdurch dokumentieren Sie gegenüber  potenziellen Neukunden, dass Sie rechtliche Themen auf  hohem Niveau begleiten können. Ein Hinweis auf Ihrer Website in grafischer Form könnte wie  eines folgender Beispiele aussehen:  Sofern Sie die hier vorgeschlagenen Grafiken nicht oder nur  teilweise verwenden möchten, könnten Sie auf die exklusive  Beratungskooperation etwa durch Übernahme folgenden  Textes hinweisen: Regional exklusive Beratungskooperation mit  Anwaltskanzlei Wilke & Coll.: „Top-Anwalt“ Anwaltsliste FOCUS zum Mietrecht  Bekannt aus ARD, ZDF, RTL, Pro Sieben, FAZ, Capital,  Wirtschaftswoche u.v.m. Autor mehrerer Fachbücher zum Immobilienrecht  Fachanwälte für Mietrecht & Wohnungseigentumsrecht  Falls Sie nur das Logo verwenden und den Text separat  hinzufügen möchten, können Sie eine der folgenden Grafiken  kopieren und bei sich einbinden: