Mietrecht

Im Bereich Mietrecht können wir Ihnen als Rechtsanwalt / Fachanwalt  helfen im Zusammenhang mit  Kündigungen im Mietrecht, deren Durchsetzung oder Abwehr, (z. B. wegen Mietrückständen oder wegen Eigenbedarf) Schadensersatzforderungen, Instandhaltung und Instandsetzung, Mieterhöhungen, Mietminderungen, Mietkautionen / Mietsicherheiten, Schönheitsreparaturen, Nebenkostenabrechnungen, Modernisierungsmaßnahmen etc. Dies gilt gleichermaßen für das Wohnraummietrecht, wie für das  Geschäftsraummietrecht / Gewerberaummietrecht. Speziell für Immobilienunternehmen und Hausverwaltungen bieten wir den  Service einer externen Rechtsabteilung an: [Externe Rechtsabteilung]

Referenzen zum Mietrecht:

Rechtsanwalt und Notar Wilke ist Fachanwalt für Mietrecht und  Wohnungseigentumsrecht. Zu dem Bereich Mietrecht bietet Rechtsanwalt und Notar Wilke eigene Seminare  an und er ist Dozent für die Seminarveranstalter Management Circle und GGT  Symposien. Rechtsanwalt und Notar Wilke ist Autor mehrerer Fachbücher zum Mietrecht. Weiterhin wurde Rechtsanwalt Wilke im Rahmen verschiedener Fernsehsendungen oder für Zeitungsartikel zum Mietrecht interviewt. Letztlich besteht eine Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und  Wohnungseigentumsrecht des Deutschen Anwaltsvereins. Das Mietrecht und Pachtrecht ist neben den weiteren Rechtsgebieten zum  Immobilienrecht ein besonderer Schwerpunkt unserer Kanzlei. Besonders häufige Themen sind:

Schönheitsreparaturen.

Häufig entsteht zwischen Mieter und Vermieter Streit über den vertragsgemäßen Zustand der Mietsache bei Beendigung des Mietverhältnisses. Hierbei hält der  Vermieter dann häufig die Mietkaution zurück. Aus Sicht des Vermieters ist es  besonders ärgerlich, wenn ein Mietnomade, der nie Miete gezahlt hat, bei  Beendigung des Mietverhältnisses auch noch die vertraglich geschuldete  Schönheitsreparatur unterlässt. Zum Bereich der Schönheitsreparaturen helfen wir Ihnen als Rechtsanwälte und  Fachanwälte für Mietrecht.

Mieterhöhung

Ebenfalls häufiges Thema für den Rechtsanwalt und Fachanwalt im Mietrecht ist  das Thema Mieterhöhung. Zunächst kann eine Mieterhöhung im Mietvertrag als  Staffelmiete oder Indexmiete vereinbart sein. Danach kommen die Möglichkeiten  der Mieterhöhung nach dem BGB in Betracht. Der Vermieter muss darauf achten,  dass er durch "überoptimierte" Mieterhöhungen nicht in den Bereich von  Mietwucher gerät. Auch bei diesem Themenbereich sollte man bei der  Anwaltssuche nach einem Fachanwalt Ausschau halten. Als Mandant ist es  schwierig zu beurteilen, ob der beauftrage der beste Anwalt ist, den man finden  konnte. Man kann nur auf Indizien achten, wie zum Beispiel Spezialisierung,  Berufserfahrung, Fachanwaltschaft oder weitere Referenzen. So sind wir in der  Zeitschrift FOCUS in der "großen Anwaltsliste" gelistet.

Mietminderung

Wenn Mängel am Mietobjekt als nicht mehr vom vertragsgemäßen Zustand  gedeckt anzusehen sind, kann der Mieter von seinem Recht zur Mietminderung  Gebrauch machen. Der Vermieter wird in diesem Fall, wenn er die Mietmängel als  nicht gegeben ansieht, auf Zahlung der Miete klagen, ggf. das Mietverhältnis  kündigen und in letzter Konsequenz unter Umständen sogar eine Räumungsklage  einreichen. Dies kann man als Mieter vermeiden, indem man die Miete zunächst  unter Vorbehalt zahlt und Mangelbeseitigung und das Recht auf Mietminderung  einklagt. Hierfür sollte unbedingt die Hilfe eines Anwalts, besser eines  Fachanwalts für Miet- und Wohnungseigentumsrecht in Anspruch genommen  werden.

Nebenkostenabrechnung

Ein häufiger Streitpunkt ist die Nebenkostenabrechnung, auch  Betriebskostenabrechnung genannt. Hierbei läuft es in der Regel auf eine Klage  auf Zahlung hinaus, welche durch einen Anwalt begleitet werden sollte.

Kündigung im Mietrecht

Von besonderer Bedeutung im Miet- und Pachtrecht ist der Themenbereich  "Kündigung". Im Gewerbemietrecht / Geschäftsraummietrecht kann eine  Kündigung für den Mieter existenzbedrohend sein. So kann zum Beispiel der  Gewerbemietvertrag unter formellen Fehlern leiden, welche ein Recht auf  Kündigung des Mietvertrages trotz lang vereinbarter Laufzeit nach sich ziehen.  Ohne einen spezialisierten Rechtsanwalt ist man in diesen Fällen in der Regel  schutzlos. Dies gilt allerdings auch im Bereich der Wohnraummiete. Auch in diesem Fall ist  eine Kündigung mit erheblichen Konsequenzen verbunden. Auch unverschuldet  kann der Mieter eine Eigenbedarfskündigung durch den Vermieter zugestellt  bekommen. Ausschließen kann man dies zwar bereits im Mietvertrag aber eine  solche Regelung im Mietvertrag ist absolute Ausnahme. Meistens trifft den Mieter die Eigenbedarfskündigung unvorbereitet. Wenn dann der Vermieter tatsächlich  Eigenbedarf hat, ist die mietrechtliche Konsequenz die Wirksamkeit der  Eigenbedarfskündigung mit entsprechender Pflicht zur Räumung des Mietobjekts Als Anwälte für Mietrecht in Bonn sind wir Ihnen gern behilflich, helfen bei der  Gestaltung des Mietvertrages aber auch bei der Durchsetzung oder Abwehr  entsprechender Ansprüche.

Mietkaution

Streitigkeiten bei Beendigung des Mietverhältnisses betreffen oftmals die  Rückgabe der Mietkaution. Der Mieter kann wegen einem Mietmangel die Miete  gemindert haben, zu Unrecht von einem Recht auf Mietminderung ausgegangen  sein, die Miete grundlos nicht gezahlt haben oder die nach dem Mietvertrag  vereinbarten Schönheitsreparaturen nicht ausgeführt haben. In all diesen Fällen  wird der Vermieter die Mietkaution zurückhalten. Auch in diesem Bereich ist allein die Kenntnis des BGB nicht ausreichend. Ohne  Anwalt mit Schwerpunkt im Mietrecht wird man Schwierigkeiten haben. Unsere  Kanzlei hilft auch bei diesbezüglichen Streitigkeiten. Allgemein sind wir im Zivilrecht ausschließlich im Bereich rund um das  Immobilienrecht, Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht, Maklerrecht und Baurecht tätig. Andere Bereiche, wie das Arbeitsrecht, Verkehrsrecht oder Strafrecht  bearbeiten wir grundsätzlich nicht. Unsere Kompetenz wird durch die Zeitschrift  FOCUS attestiert, indem wir auf deren "Anwaltsliste der besten Anwälte" gelistet  sind.
069 91509920
© 2013-2018 Carsten Wilke, Rechtsanwalt & Notar, Fachanwalt für Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht, Baurecht - Kanzlei für Immobilienrecht - Kanzlei: Opernplatz 4, 60313 Frankfurt am Main         Datenschutzerklärung

Mietrecht

Im Bereich  Mietrecht können wir  Ihnen als Rechtsanwalt /  Fachanwalt helfen im  Zusammenhang mit  Kündigungen im Mietrecht, deren Durchsetzung  oder Abwehr, (z. B. wegen Mietrückständen oder  wegen Eigenbedarf) Schadensersatzforderungen,  Instandhaltung und Instandsetzung,  Mieterhöhungen,  Mietminderungen,  Mietkautionen / Mietsicherheiten,  Schönheitsreparaturen,  Nebenkostenabrechnungen,  Modernisierungsmaßnahmen etc.  Dies gilt gleichermaßen für das Wohnraummietrecht,  wie für das Geschäftsraummietrecht /  Gewerberaummietrecht. Speziell für Immobilienunternehmen und  Hausverwaltungen bieten wir den Service einer  externen Rechtsabteilung an: [Externe Rechtsabteilung] 

Referenzen zum Mietrecht:

Rechtsanwalt und Notar Wilke ist Fachanwalt für  Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht.   Zu dem Bereich Mietrecht bietet Rechtsanwalt und  Notar Wilke eigene Seminare an und er ist Dozent für  die Seminarveranstalter Management Circle und GGT  Symposien. Rechtsanwalt und Notar Wilke ist Autor mehrerer  Fachbücher zum Mietrecht.   Weiterhin wurde Rechtsanwalt Wilke im Rahmen  verschiedener Fernsehsendungen oder für  Zeitungsartikel zum Mietrecht interviewt. Letztlich besteht eine Mitgliedschaft in der  Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und  Wohnungseigentumsrecht des Deutschen  Anwaltsvereins.  Das Mietrecht und Pachtrecht ist neben den weiteren  Rechtsgebieten zum Immobilienrecht ein besonderer  Schwerpunkt unserer Kanzlei.  Besonders häufige Themen sind: 

Schönheitsreparaturen.

Häufig entsteht zwischen Mieter und Vermieter Streit  über den vertragsgemäßen Zustand der Mietsache bei  Beendigung des Mietverhältnisses. Hierbei hält der  Vermieter dann häufig die Mietkaution zurück. Aus Sicht  des Vermieters ist es besonders ärgerlich, wenn ein  Mietnomade, der nie Miete gezahlt hat, bei Beendigung  des Mietverhältnisses auch noch die vertraglich  geschuldete Schönheitsreparatur unterlässt.  Zum Bereich der Schönheitsreparaturen helfen wir  Ihnen als Rechtsanwälte und Fachanwälte für Mietrecht. 

Mieterhöhung

Ebenfalls häufiges Thema für den Rechtsanwalt und  Fachanwalt im Mietrecht ist das Thema Mieterhöhung.  Zunächst kann eine Mieterhöhung im Mietvertrag als  Staffelmiete oder Indexmiete vereinbart sein. Danach  kommen die Möglichkeiten der Mieterhöhung nach dem  BGB in Betracht. Der Vermieter muss darauf achten,  dass er durch "überoptimierte" Mieterhöhungen nicht in  den Bereich von Mietwucher gerät. Auch bei diesem  Themenbereich sollte man bei der Anwaltssuche nach  einem Fachanwalt Ausschau halten. Als Mandant ist es  schwierig zu beurteilen, ob der beauftrage der beste  Anwalt ist, den man finden konnte. Man kann nur auf  Indizien achten, wie zum Beispiel Spezialisierung,  Berufserfahrung, Fachanwaltschaft oder weitere  Referenzen. So sind wir in der Zeitschrift FOCUS in der  "großen Anwaltsliste" gelistet. 

Mietminderung

Wenn Mängel am Mietobjekt als nicht mehr vom  vertragsgemäßen Zustand gedeckt anzusehen sind, kann  der Mieter von seinem Recht zur Mietminderung  Gebrauch machen. Der Vermieter wird in diesem Fall,  wenn er die Mietmängel als nicht gegeben ansieht, auf  Zahlung der Miete klagen, ggf. das Mietverhältnis  kündigen und in letzter Konsequenz unter Umständen  sogar eine Räumungsklage einreichen. Dies kann man  als Mieter vermeiden, indem man die Miete zunächst  unter Vorbehalt zahlt und Mangelbeseitigung und das  Recht auf Mietminderung einklagt. Hierfür sollte  unbedingt die Hilfe eines Anwalts, besser eines  Fachanwalts für Miet- und Wohnungseigentumsrecht in  Anspruch genommen werden. 

Nebenkostenabrechnung

Ein häufiger Streitpunkt ist die  Nebenkostenabrechnung, auch  Betriebskostenabrechnung genannt. Hierbei läuft es in  der Regel auf eine Klage auf Zahlung hinaus, welche  durch einen Anwalt begleitet werden sollte. 

Kündigung im Mietrecht

Von besonderer Bedeutung im Miet- und Pachtrecht ist  der Themenbereich "Kündigung". Im Gewerbemietrecht  / Geschäftsraummietrecht kann eine Kündigung für den  Mieter existenzbedrohend sein. So kann zum Beispiel  der Gewerbemietvertrag unter formellen Fehlern  leiden, welche ein Recht auf Kündigung des  Mietvertrages trotz lang vereinbarter Laufzeit nach sich  ziehen. Ohne einen spezialisierten Rechtsanwalt ist man  in diesen Fällen in der Regel schutzlos.   Dies gilt allerdings auch im Bereich der  Wohnraummiete. Auch in diesem Fall ist eine Kündigung  mit erheblichen Konsequenzen verbunden. Auch  unverschuldet kann der Mieter eine  Eigenbedarfskündigung durch den Vermieter zugestellt  bekommen. Ausschließen kann man dies zwar bereits im  Mietvertrag aber eine solche Regelung im Mietvertrag  ist absolute Ausnahme. Meistens trifft den Mieter die  Eigenbedarfskündigung unvorbereitet. Wenn dann der  Vermieter tatsächlich Eigenbedarf hat, ist die  mietrechtliche Konsequenz die Wirksamkeit der  Eigenbedarfskündigung mit entsprechender Pflicht zur  Räumung des Mietobjekts  Als Anwälte für Mietrecht in Bonn sind wir Ihnen gern  behilflich, helfen bei der Gestaltung des Mietvertrages  aber auch bei der Durchsetzung oder Abwehr  entsprechender Ansprüche. 

Mietkaution

Streitigkeiten bei Beendigung des Mietverhältnisses  betreffen oftmals die Rückgabe der Mietkaution. Der  Mieter kann wegen einem Mietmangel die Miete  gemindert haben, zu Unrecht von einem Recht auf  Mietminderung ausgegangen sein, die Miete grundlos  nicht gezahlt haben oder die nach dem Mietvertrag  vereinbarten Schönheitsreparaturen nicht ausgeführt  haben. In all diesen Fällen wird der Vermieter die  Mietkaution zurückhalten.  Auch in diesem Bereich ist allein die Kenntnis des BGB  nicht ausreichend. Ohne Anwalt mit Schwerpunkt im  Mietrecht wird man Schwierigkeiten haben. Unsere  Kanzlei hilft auch bei diesbezüglichen Streitigkeiten. Allgemein sind wir im Zivilrecht ausschließlich im  Bereich rund um das Immobilienrecht, Mietrecht,  Wohnungseigentumsrecht, Maklerrecht und Baurecht  tätig. Andere Bereiche, wie das Arbeitsrecht,  Verkehrsrecht oder Strafrecht bearbeiten wir  grundsätzlich nicht. Unsere Kompetenz wird durch die  Zeitschrift FOCUS attestiert, indem wir auf deren  "Anwaltsliste der besten Anwälte" gelistet sind.